FrameWorks® Plus

FrameWorks® Plus ist ein 2D/3D Engineeringwerkzeug, das Ihnen ermöglicht, intelligente Modelle zu bauen.

FrameWorks® Plus ist ein leistungsstarkes Modellierungs- und Zeichentool, das den gesamten Arbeitsablauf im Stahlbau unterstützt: Zeichnung, Modellierung, Analyse und Berichterstattung. Erhöhen Sie den Mehrwert des Modellierungsprozesses, indem Sie Stahlbauaufgaben in die Anlagenkonstruktion integrieren.

FrameWorks Plus automatisiert viele Stahlbau- und technische Funktionen und erweitert somit die Möglichkeiten von MicroStation®. MicroStation ist ein 2D/3D Planungstool – FrameWorks Plus hingegen ist ein 2D/3D Engineeringwerkzeug, das Ihnen den Bau intelligenter Modelle ermöglicht.

Sie können gleichzeitig Bauzeichnungen und analytische oder physische Modelle erstellen. Die Software ermöglicht sowohl die Modellierung und Zeichnung von Stahlträgern, -stützen und -streben als auch von Betonplatten und -wänden.

Und da es mit Software von Drittanbietern zur Analyse- und Stahldetaillierung sowie mit Anlagendesignsoftware von Hexagon PPM integrierbar ist, stellt FrameWorks Plus akkurate und aktuelle Daten sicher und unterstützt somit den gesamten Arbeitsablauf in der Stahlbautechnik.


Warum FrameWorks Plus

Plant Design

FrameWorks Plus unterstützt PDS vollständig. Sie können Strukturmodelle von Anlagen erstellen und über eine Schnittstelle zu PDS die aktuellsten Projektdaten an Ihrem Arbeitsplatz und auf der ganzen Welt freigeben.

Konstruktion

FrameWorks Plus kann in den technischen und den Arbeitsablauf der Konstruktion integriert werden. FrameWorks Plus ist mehr als nur ein CAD-Programm und bietet intelligente Grafiken, die ein einfaches Modellieren, Analysieren und Melden unterstützen.

Zeichnungs- und Modellierungsworkflowwert

FrameWorks Plus bietet benutzerfreundliche 2D/3D-Entwurfs- und Modellierungstools, mit denen Sie garantiert Zeit und Aufwand einsparen. Während Sie 2D-Konstruktionspläne zeichnen, erstellt FrameWorks Plus gleichzeitig physikalische und analytische 3D-Modelle.


Hauptfunktionen

Batch-Befehle; einfache Oberfläche

Steigern Sie die Produktivität; Informationen zwischen Plan- und Erhöhungsansichten verringern die Zeichnungsproduktionszeit

Regelbasierte Verbindungen

Gewährleisten Sie Konsistenz und Einhaltung von strukturellen, technischen Standards und bewährten Vorgehensweisen.

Zeichnungsfunktionen

Steigern Sie die Produktivität mit Funktionen, zu denen eine automatische Skalierung und ein Textpositionierungsspeicher gehören.

Analysefunktionen

Verbessern Sie den Berechnungsprozess und unterstützen Sie die Datengenauigkeit.

Material Data Publisher

Generieren Sie Ihre eigenen Materialdatenberichte und extrahieren Sie andere wichtige Daten aus einer Gruppe von Oracle-Tabellen.

Störungstests

Erstellen Sie bessere Designs mit weniger Kollisionen mit einer Schnittstelle zu PDS.

Modellierung physischer Mitglieder

Erstellen Sie Modelle wie Sie in der Praxis konstruiert werden, indem Sie ganze Elemente statt nur Teile der Elemente (Finite-Elemente) platzieren.

Offshore-Befehle für die Automatisierung

14 international anerkannte Stahlprofil-Bibliotheken
Anpassbare Material-, Analyse- und Schwerpunktberichte
CIMSteel Version 2.0 Import und Export
Einfach anzuwendende Tutorials

Add-On-Produkte für FrameWorks Plus

SDNF Import
FrameWorks Plus Steel Exchange


Zusätzliche Informationen

Analyse- und Integrationsfunktionen

Analyse- und Integrationsfunktionen fördern die Vollständigkeit und Genauigkeit des Datenaustauschs mit integrierten Analysepaketen von Drittanbietern wie STAAD-III, LARSA, SAP2000 und RAM Steel. FrameWorks® Plus verfügt über eine Zweiwege-Verbindung zu STAAD-III und GT STRUDL, was es zum idealen Preprozessor für eine Analyse macht. Sie unterstützen vollständig das Industriestandard-Format SDNF (Steel Detailing Neutral File), sodass Stahldetaillierer ihre FrameWorks Plus-Modelle lesen können, ohne sie erneut zeichnen zu müssen, sodass Zeichungskonsistenz gewährleistet ist und kostspielige Fehler verringert werden. Die Strukturanalysesoftware Engineering Dynamics Structural Analysis System (SACS) und Det Norske Veritas (DNV) SESAM lässt sich bidirektional in FrameWorks Plus integrieren für Offshore-Analyse und -Design.

Zweiwege-Datenaustausch

Das FrameWorks Plus-Modul unterstützt den Zweiwege-Datenaustausch mit Design Data SDS/2. SDS/2 ist eine Software zur Strukturstahl-Detaillierung und -Herstellung, die eine Schnittstelle mit PDS und FrameWorks Plus für das 3D-Strukturdesign von Prozess- und Kraftwerken sowie Offshore-Plattformen bietet. Durch die Integration wird der Strukturarbeitsablauf komplett digital, sodass die Herstellungsgenauigkeit verbessert und Nacharbeiten verringert werden. Dadurch werden Kosten gesenkt und Zeitpläne dank schnellerer Genehmigungen und einer optimierten Design-Datenintegrität beschleunigt.

Ergänzende Software

FrameWorks Plus-Schnittstellen für andere Anwendungen

Intergraph-Produkte

Produkte von Drittanbietern


PDS®
PDS® ist eine umfassende, intelligente, computergestützte Design/Engineering-Anwendung (CAD/CAE) für Design, Konstruktion und Betrieb von Anlagen.
Veranstaltungen
RSS