Pharmazeutisch

Design, Konstruktion und Betrieb von Pharma- und Life-Science-Anlagen

Case Study
GlaxoSmithKline erzielt Zeitersparnisse durch Nutzung intelligenter Daten.

Das irische Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline (GSK) stellt Medikamente zur Behandlung von Asthma, Viren, Infektionen, Geisteserkrankungen, Diabetes und Erkrankungen des Verdauungssystems her. GSK nutzt SmartPlant® Enterprise, um in der automatischen Fertigungsanlage GSK Cork Design- und Betriebskosten zu senken.

Weitere Informationen
Case Study
Marson 3D Innovative beschleunigt Brownfield-Projekt mit CADWorx®

Marson 3D Innovative ist ein italienisches Engineering-Unternehmen, das sich auf 3D-Design und Laserscan-Untersuchungen spezialisiert. Isagro, der Kunde des Unternehmens, musste eine kryogene Anlage in einer bestehenden Anlage errichten. Hierfür benötigte Isagro ein neues 3D-Modell des Istzustands, um die neue kryogene Anlage einfügen zu können.

Weitere Informationen

Die Entwicklung eines pharmazeutischen Produkts erfordert viele Jahre und hunderte Millionen US-Dollar. Mit Lösungen von Hexagon PPM können pharmazeutische Unternehmen mehr Kontrolle über wertvolle Informationen erlangen, die erforderlich sind, um bundesweite Vorschriften einzuhalten, neue Produkte schneller auf den Markt zu bringen und Ausfallzeiten zu vermeiden.

Diese Lösungen können die kritischen Informationen, die vorgelegt werden müssen, um die Einhaltung von Vorschriften im täglichen Betrieb zu belegen, proaktiv verwalten. Dies trägt dazu bei, über den Lebenszyklus der Anlage hinweg Zeit und Kosten zu sparen.

Weitere Informationen über die Implementierung von Hexagon PPM-Lösungen für Ihre pharmazeutischen Arbeitsprozesse. 


Bei jedem Schritt

3D Design und Visualisierung

Im Rahmen der Expansion der Gesundheitsindustrie, die den wachsenden Bedarf nach Gesundheitsdienstleistungen unterstützen und zugleich neu entwickelte Medikamente anbieten müssen, unterstützt Hexagon PPM mit Anlagendesign- und Visualisierungsanwendungen weiterhin alle Schlüsselaspekte der Projektumsetzung in der Pharmaindustrie, vom Anlagenkonzept über detailliertes Design und Konstruktion bis hin zu Betrieb und Wartung der Anlage. Einige weltweit führende EPC-Unternehmen, die an Design und Konstruktion von pharmazeutischen Anlagen beteiligt sind (darunter Jacobs und Project Management Group ebenso wie Pharmaunternehmen wie Bayer und Eli Lilly), verwenden seit über 20 Jahren für pharmazeutische Großprojekte die PPM-Anlagendesignsoftware.

Analyse

Hochwertige pharmazeutische Anlagen erfordern sehr strikte Standards, Analyselösungen von Hexagon PPM können Ihnen helfen, diese Anlagen auf höhere Sicherheit und Zuverlässigkeit auszulegen. Die Herausforderungen der Clean-in-Place-Designs (CIP) vieler dieser Einrichtungen, oft in eingeschränkten Räumen, kann zu Belastungen der Rohre führen, die wiederum mechanisches Versagen und in Folge längere Stillstandszeiten während der Reparatur und Sanierung der Anlage verursachen. PPM-Lösungen helfen dabei, unzulängliches Design zu vermeiden, das zu Systemversagen führen kann. Hierdurch lassen sich kostspielige Ausfallzeiten vermeiden und langfristige Ersparnisse für Eigentümer und Betreiber erzielen.

Asset Lifecycle Information Management

Eine Anlage für ein neues Produkt muss schnell betriebsbereit werden, um die begrenzte Patentlaufzeit möglichst gut auszunutzen. Die Festlegung, Aufzeichnung und Überprüfung der sich stets ändernden Betriebseigenschaften einer Anlage kann eine Herausforderung sein. Zudem muss die Analyse und Verwaltung der Änderungsauswirkungen gemäß rechtlichen Anforderungen und Prozessqualität-Verfahren erfolgen. Dies alles muss in einem globalen Markt erzielt werden, in dem die Fertigstellung von Großprojekten nicht nur schnell und effizient, sondern perfekt erfolgen muss. Dies stellt eine erhebliche Asset Lifecycle Information Management-Herausforderung dar, die Hexagon PPM zusammen mit Kunden aus der ganzen Welt in Angriff genommen hat.

Engineering & Schematics

Pharmazeutische Projekte lassen sich im Fast-Track-Modus abwickeln, da in vielen Fällen das Zeitfenster zur Patentierung klein und der Kapitalaufwand beträchtlich ist. Dies zwingt Betreiber, Projekte oft sehr früh und mit hohem Änderungsrisiko zu beginnen. SmartPlant® Engineering & Schematics-Lösungen bieten hochwertiges Fast-Track-Design und Validierungs- und Compliance-Unterstützung.

Diese regel- und integrationsbasierten Lösungen bieten hochwertiges Design für einen durchgängigen Validierungsprozess. Zudem lassen sich Änderungen einfach, schnell und konsistent über die gesamte Projektdauer hinweg implementieren, wiederum dank der Unterstützung durch Regeln und Relationen.

Bei Fast-Track-Projekten besteht die Anlage aus vorgefertigten Einheiten, die SmartPlant Engineering & Schematics verwalten und in ein einheitliches Design integrieren kann. Im Betrieb müssen die Engineering-Tools Daten für FDA-Inspektionen gemäß CFR 21 Part 11 unterstützen und in der Lage sein, bei Neukonfigurationen der Anlage eine Historie aufzubewahren.

Beschaffung, Herstellung und Konstruktion

Bei einem typischen Neubau oder einer Erweiterung einer pharmazeutischen Anlage entfallen 10 bis 15 Prozent der Gesamtkosten auf das technische Design und 50 bis 60 Prozent auf das Material. Es ist offensichtlich, dass überschüssiges Material aufgrund einer ineffektiven Materialverwaltung, selbst in Größenordnungen von nur 5 Prozent, bei einem durchschnittlichen Kapitalprojekt zu mehreren Millionen Dollar Verlust führen kann. Ohne kontinuierliches Management und Projektsteuerung ist es schwierig, die nötigen Korrekturen zur Vermeidung von zeitlichen Verzögerungen zu treffen. Diese Verzögerungen können oft noch höhere Kosten verursachen, wenn sie sich auf die Fähigkeit des Eigentümers der pharmazeutischen Anlage auswirken, das Produkt herzustellen und zu verkaufen. Ein effektives Management dieser komplizierten Geschäftsprozesse in einem integrierten Umfeld über alle Phasen des Projektlebenszyklus hinweg ist enorm wichtig.